top of page

15.03: Galeria-Schließungen. New Optimist. Sephora x TikTok.


Galeria schließt Filialen


Galeria Karstadt wird 52 Filialen schließen

Nach Angaben von ZDF wird Galeria Karstadt 52 von ihren 129 Kaufhäuser schließen. Dadurch droht etwa 5000 Arbeitnehmer*innen die Kündigung, während 77 Warenhäuser mit ca. 11 000 Arbeitsplätzen erhalten bleiben. Einige Filialen werden schon zum 30.06. schließen, andere bleiben noch bis zum 31.01.2024 eröffnet. In den verbleibenden Standorten soll das Sortiment besser ausgerichtet werden, angepasst auf regionale Bedürfnisse. Ferner sollen alle Kaufhäuser in den nächsten drei Jahren gründlich modernisiert werden. Dem Sanierungskonzept muss die Gläubigerversammlung am 27.03. noch zustimmen, wobei sie mit hohen Verlusten rechnen müssen – das Konzept sieht Abschreibungen in Milliardenhöhe vor. Würde das Konzept aber abgelehnt, wäre es ,,das Aus für die gesamte Warenhauskette.’’




New Optimist: Pfand auf Kleidung


New Optimist produziert nachhaltige Kleidung - jetzt wird Pfand auf jeden Kauf eingeführt

Die niederländische Bekleidungsmarke New Optimist macht einen noch ungewöhnlichen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit: sie führen einen Pfandbetrag von 3 € auf jedes Kleidungsstück ein, der an der Kasse separat bezahlt wird, so Fashion United. Der Betrag wird daraufhin aufbewahrt, bis die Käufer die Kleidung zurückgeben. Die 3 € sollen dabei den Wert des Materials repräsentieren: somit haben die Kunden ein Kleidungsstück gekauft, das Material aber dabei quasi nur geliehen. New Optimist zielt auf eine komplette Kreislaufwirtschaft ab, wobei die übrig gebliebenen Textilen entweder in neue Stücke oder Etiketten verarbeitet werden oder mit einem, vorzugsweise lokalen, Partner zusammen recycelt werden.









Sephora und TikTok lancieren eine Partnerschaft


Sephora lanciert eine Partnerschaft mit TikTok. Quelle Deva Darshan via unsplash.com

,,Sephora x TikTok Incubator Program’’ heißt die neue Partnerschaft zwischen dem Beauty-Kaufhaus und der Internet-Plattform. Das Programm soll nach Fashion Network Gründer*innen von neuen Beauty Marken wertvolle Strategien für soziale Medien beibringen und ihnen somit bei der Bildung des eigenen Images helfen. Besonders wird auf die Beziehungen der Marken zu den Kreator*innen abgestellt, durch die der Content am ehrlichsten rüberkommt. Zurzeit sind 3 Marken: Tropicals, Eadem und Hyper Skin in dem Projekt involviert, weitere 9 sollen in kurzer Zeit folgen.





Comments


bottom of page