top of page

15.05: Pucci in Firenz. Saint Laurent Hochschmuck. Yeezys.

Pucci in Firenz


Pucci in Firenze

Camille Miceli, die vor einem Jahr die Führung des italienischen Modehauses übernahm, hat sich bei der neuesten Show für die Heimatstadt von Emilio Pucci entschieden. Die Show fand an dem Arno Fluss statt, mit einem rosafarbenen Sonnenuntergang und der ikonischen Ponte Vecchio Brücke als Hintergrund. Miceli hat sich von dem Space Age der 60ern beeinflussen lassen – es gab Metall, übergröße Overalls und sich an den Schuen von Astronauten erinnernde Stiefeln. Auch mega coole Lycra Einteiler schwebten über den Laufsteg, un dies in allen möglichen Farben und Muster – eine Hommage an die It-Pieces des Modehauses.


Saint Laurent lanciert Hochschmuck


Saint Laurent lanciert Hochschmuck

Während die Luxus-Modehäuser in der Regel eher zu Trendschmuck tendieren, hat Saint Laurent eine wahre Hochscmuckkollektion lanciert. In dieser sind Armbänder, Ketten und Ringe in Gelb- und Graugold enthalten, manche Pieces sind mit Diamanten versehen. Die Preise liegen nach Fashion United in einem Bereich von 690 € für kleine Ohhringe bis zu 45 000 € für einen 18k Armband.


Was wird aus den unverkauften Yeezys?


Was wird aus den unverkauften Yeezys?

Nachdem die Kollaboration zwischen Ye und Adidas abgesagt wurde, häufen sich in den Lagerhäusern der Marke tausende unverkaufe Paare der Yeezy Sneaker an- und dies im Wert von 1,2 Milliarden Euro. Nach BoF erwartet Adidas dabei einen Verlust von 700 Millionen €, sollen die Yeezy Produkte wirklich nicht verkauft werden können. Nach einem Satement der Marke wird nun eher in die Zukunft geschaut – sie ist zuversichtig, ab 2024 an weiter wieder eine starke Basis zu gründen. Es steht allerdings noch nicht fest, was aus den Yeezys werden soll.

Kommentare


bottom of page