top of page

22.03: Jeremy Scott. Scotch & Soda. Mr Porter x Arket.


Jeremy Scott verlässt Moschino


Jeremy Scott verlässt Moschino

Designer Jeremy Scott verlässt nach 10 Jahren seine Stellung als Kreativdirektor von Moschino. Über die Gründen dafür sowie über einen möglichen Nachfolger wurden weder von Scott noch von den Eigentümern von Moschino keine Angaben gemacht. In New York Times wird spekuliert, dass dahinter ein Wandel der Modewelt stehen könnte. Während Scott für seine theatrale Vorstellungen und Kollektionen bekannt ist, scheint Mode als solches gerade eher in Richtung Zeitlosigkeit und ,,leisen Luxus’’ zu gehen. Es ist aber ebenso möglich, dass Scott mehr Zeit in seine eigene Marke Jeremy Scott investieren möchte: diese ist während den letzten Jahren pausiert worden.








Scotch & Soda meldet Insolvenz an


Die niederländische Marke Scotch & Soda hat am Montag Insolvenz für ihre Tätigkeiten in den Niederlanden angemeldet. Scotch & Soda hält zurzeit weltweit 225 Stores, so Reuters. Die Marke steht in Eigentum von Sun Capital, die keine Ausführungen über die Insolvenz gemacht haben. Aus einer Stellungnahme der Firma geht aber hervor, dass sie ernsthafte Cashflow-Schwierigkeiten hat, angetrieben durch die Pandemie und die Inflation.


Mr. Porter x Arket


Mr Porter x Arket

Mr.Porter, das Menswear-Gegenstück zum Luxusplattform Net-á-Porter und Arket, die Skandi-Minimalismusmarke haben zusammen eine Kollektion rausgebracht. Zu shoppen gibt’s schlichte Skandi-Kleidung, aber in hypercoolen Farben. Die üblichen Steppjacken, Tshirts und Überhemden kommen in Neongelb, Orange und Kobaltblau. Die minimalistischen Linien, für die man Arket kennt, sind somit noch da: eben cool und farbenforh neu ausgedacht.


Comentários


bottom of page